Gleiberg-Verein

Sie sind hier: Home / Geschichte / Die Stadtkirche

Die "Stadtkirche"

Anstelle einer kleinen Kapelle
im Merenberger Bau der Oberburg wurde nach 1350 am jetzigen Standort eine Kirche für die rasch wachsende Zahl der Gleiberger Bürger errichtet.
Ihre heutige Gestalt erhält sie 1619. Die geschnitzte Kanzel ist von besonderem kunsthistorischen Wert.
Seit 1997 trägt sie wieder ihren alten Namen:

Katharinenkirche


Links: Blick vom Burghof auf die Katharinenkirche..
Im Jahre 2003 wurden durch die evangelische Kirchengemeinde umfangreiche Sanierungsarbeiten - u.a. am Dachstuhl - durchgeführt.

Oben: Der untere Kircheneingang (links) und die Treppe zum Seiteneingang der Kirche sowie zum östlichen Tor der Unterburg (rechts).

Oben: Blick auf den Kirchturm.

Zurück nach oben

Burg Gleiberg

Siedlung Gleiberg